Engel und Teufel - Symbolische Hintergründe
Die Symbolkraft von Engel und Teufel, der Bedeutung im Schamanismus und ihre Wirkung bis in unsere Gegenwart!
Termin
Donnerstag, 03. Oktober 2019
10 - ca. 18 Uhr

Veranstaltungsort

Gesundheitshaus imPuls
Otto-Hahn-Straße 23
71069 Sindelfingen-Maichingen
www.gesundheitshaus-impuls.de

S-Bahn: S60 Stuttgart - Böblingen / Haltestelle Maichingen-Nord

Anfahrt

95,00 €

inkl. 19% USt.,

ArtikelNr.: 2338
Plätze verfügbar

Beschreibung

Frühbucherpreis 95 Euro bis 30.06.2019. Danach 125 Euro.  

Engel sind in der christlichen Tradition als lichte Wesen beliebt, die Schutz, Trost und Zuflucht bieten. Teufel und Dämonen haben gräßliche Fratzen und verkörpern das Böse. Kennt man sie auch im schamanischen Weltbild? Und wenn ja, wie gehen Schamanen und Schamaninnen mit ihnen um?

Die Ethnologin und Autorin Dr. Claudia Müller-Ebeling erklärt den gravierenden Unterschied zwischen dualen und polaren Kräften und Mißverständnisse im esoterischen Rahmen. Ihre Fotos aus schamanischen Kulturen veranschaulichen die zentrale Rolle unsichtbarer Kräfte in schamanischen Heilritualen und vermitteln uns eine gänzlich neue Sicht auf Dämonen. Das Seminar gibt Einblicke in die Antike und in die heidnische Vergangenheit Europas und beleuchtet die historische Entwicklung von Engeln und Teufeln und ihren Einfluss auf Gesundheit und Krankheit bis in unsere Gegenwart.

Stichworte zum Inhalt:

- Engel und ihre geflügelten Vorfahren

- Dualismus und Polarität

- Schamanismus, christliche Kirchen und Esoterik

- Pan und Teufel

- Lucifer und Venus

- Pflanzen die man Geistern in Verbindung bringt und deren Verwendung als Räucherstoff, Amulett und Zaubermittel.

- Krankheit, Heilung und Gesundheit

- Daimon, Genien, Dämon

Referent/in
Referentin Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling
Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling

p>Dr. Claudia Müller Ebelings Studienrichtungen lassen auf eine überaus vielfältig interessierte und spannende Persönlichkeit schließen: Kunstgeschichte, Ethnologie, Indologie und Literaturwissenschaft in Städten wie Freiburg, Hamburg, Paris und Florenz. Ihre Promotion hat sie abgeschlossen über visionäre Malerei im 19.Jahrhundert. Seit über 30 Jahren widmet sie sich der Erforschung des Heilpflanzenwissen und des Gebrauchs von Heilpflanzen in der Karibik. Zusammen mit ihrem Mann, Dr. Christian Rätsch, erforscht sie seit vielen Jahren auf aller Welt den Schamanismus, dessen Heilrituale und Zeremonien und pflegt zahlreiche Kontakte zu noch traditionell wirkenden Schamanen in Nepal, Korea, Peru und Kolumbien. Ihre Tätigkeiten in den letzten Jahrzehnten sind so vielfältige wie ihre einstigen Studienrichtungen: Sie war Kunsthistorikerin im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, Pressereferentin bei Greenpeace in Hamburg, Chefredakteurin eines Magazins für fernöstliche Lebenskünste, uvm. Heute ist sie gefragte Referentin bei Kongressen in aller Welt. Sie wird eingeladen in Deutschland, in der Schweiz, in den USA, in Mexiko, Frankreich und Australien. Claudia Müller-Ebeling versteht es, in ihren Seminaren und Vorträgen mit klaren Worten und anschaulichen Beispielen unsere moderne Gesellschaft und unser heutiges Leben in einen Kontext mit dem Seminarthema zu stellen, der immer wieder Aha-Effekte erzielt und die Teilnehmer staunen lässt. Keinen lassen die Begegnungen mit ihr unberührt. Ihre Impulse vermittelt sie als Wissenschaftlerin, Forscherin und als Frau, die einen ungewöhnlichen und sehr inspirierenden Lebensweg gewählt hat. Mein Mann und ich lieben die Seminare mit ihr. Und obwohl wir jetzt schon zahlreiche Wochenenden und Tageskurse mit ihr veranstaltet haben, wiederholt sich nichts und wir sind jedes Mal beeindruckt, von dem umfangreichen Wissen, das sie mit uns und den Seminargruppen teilt.

Produkt Tags