Zwischen Advent und Raunächten - stärkste Transformationszeit des Jahres
Termin

Sonntag, 24. November 2019, 10.30 bis 16.30 Uhr
Samstag, 14. Dezember 2019, 10.30 bis 16.30 Uhr


Veranstaltungsort

LAB.DANUM
Im Wäsemle 7
71106 Magstadt

Terminauswahl

110,00 €

inkl. 19% USt.,

ArtikelNr.: 2617
Plätze verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung

Bereits mit dem Advent beginnt die Vorbereitung auf eine seelisch tief berührende Zeit: Die Raunächte. Die gesamte Phase von Advent, Weihnachten und den Raunächten verbindet uns wie keine andere mit der Natur, unserer Kultur, der ursprünglichen Mythologie und unseren Ahnen.

Diese Wochen in Bewusstheit erlebt - trotz vorweihnachtlicher Hektik und Betriebsamkeit - trägt uns dem Jahreswechsel gelassen entgegen und wir nehmen kraftvoll Fahrt auf im neuen Jahr - gereinigt, klar in Geist und Seele, fokussiert auf Neues. Denn nicht nur in der Natur wird am 21. Dezember, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht, das Licht wieder geboren. Auch in uns, gut angedockt und verankert im Rhythmus der Natur, werden Talente, Fähigkeiten, Wünsche und Wollen neu entfacht. Diese Erkenntisse vertiefen sich in den Raunächten und wachsen in der Zeit zwischen Weihnachten und dem 06. Januar. Rückschau, innerer Stille und Reflektion ist die Nahrung der neu entflammten Funken in uns, begleitet von Magie und Mystik. Vor allem jedoch ist es die Zeit im Jahr, in der jeder sein eigenes Transformationspotential, die eigene Wandlungs- und Veränderungskraft aktivieren und die besten Voraussetzungen schaffen kann für den Start ins neue Jahr. 

Diese Zeit gilt es zu nutzen, um sich folgenden Aspekten in der eigenen Lebensschau zu widmen: 
- Loslassen und verabschieden
- Hingabe an das, was im Hier & Jetzt ist
- Visionieren, kreiieren, manifestieren

Um zu verstehen, weshalb diese Zeit zwischen den Jahren uns so eine starke Transformationskraft zur Verfügung stellt, tauchen wir ein in die Botschaften der Mythologie und spannen den Bogen von den spirituellen Vorstellungen zu Anbeginn der menschlichen Entwicklungsgeschichte bis zum Christentum und unserem Weihnachtsfest. Dieser Bogen wird bildhaft dargestellt und ist deshalb umso eindringlicher in seiner Aussagekraft auf unser aktuelles Dasein und den Kontext, in dem wir leben.

Diese Zeit inklusive den 12 Raunächten bieten eine wunderbare Gelegenheit, mit Räuchern und Ritualen das vergangenen Jahr zu würdigen und sich auf das Kommende vorzubereiten. Auch Partner*in und Familie können integriert werden, um so den Weihnachtstagen ihren ursprünglichen Sinn wiederzugeben. Dieser Tag dient der Vorbereitung, um tief in eine besondere Jahreszeit einzutauchen und diese selbst zu gestalten.

Aus dem Inhalt:

  • Bedeutung der Raunächte: Tradition und Mythologie
  • Die "Lichtbringer" dieser Zeit und deren Botschaften in Mythologie und Christentum
  • Weihnachtliche Symbole mit Ursprung aus keltisch-germanischer Zeit
  • Odins bzw. Wotans wilde Jagd: Bedeutung früher ... und was daraus wurde!
  • Die Themen der 12 Raunächte und mit welchen Fragen sie begleitet werden können. 
  • Impulse und Ritualideen, wie persönliche Themen in dieser Zeit bearbeitet werden können. 
  • Typische Raunachts-Rituale früher und heute
  • Duft- und Musikrunden

Organisatorische Hinweise

- Unmittelbar nach der Buchung wird ein Bestätigungsmail versendet. Bitte dieses aufmerksam durchlesen.

- Beginn und Ende des Kurses sind immer hier direkt beim Kurs angegeben.  

- Evtl. benötigten Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie hier!

Es gibt mehrere kleine Pausen, um die Nase zu lüften. Getränke wie Wasser, Tee & Kaffee stehen bereit. Außerdem sind Obst, Nüsse, etc. vorrätig, manchmal steht sogar ein Kuchen bereit. Das alles ist im Preis inbegriffen. Ansonsten ist Selbstversorgung angesagt. 

Literaturempfehlung:
Räuchern in Winterzeit und Raunächten, Christine Fuchs
Abgründige Weihnachten, Christian Rätsch

Referent/in
Referentin Christine Fuchs
Christine Fuchs

Seit über 15 Jahren beschäftige ich mich mit der Räucher- und Heilpflanzenkunde. Zahlreiche Ausbildungen bei Räucher-Lehrern, die es schon lange vor mir gab, haben meinen Räucherweg geprägt. Die Räuchermanufaktur LAB.DANUM habe ich 2004 gegründet. Seit 2008 betreibe ich diese hauptberuflich und mit Leidenschaft. Davor war ich in einem bekannten, schwäbischen Automobilkonzern in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung für Führungskräfte tätig, bis ich mich in einem Räucherritual der Frage hingegeben habe, was will ich den Rest meines Berufslebens tun. Die Antwort darauf kennen Sie bereits mit dem Besuch dieser Homepage!

Zu meiner besonderen Freude und auch Entlastung habe ich seit Februar 2016 meinen Mann Jürgen Schmieder bei LAB.DANUM voll an meiner Seite. Er kümmert sich hauptsächlich um Einkauf, Herstellung/Produktion und den Onlineshop. Das lässt mir die Freiheiten, mich meiner kreativen Seite hinzugeben und mich der Produktentwicklung, dem Ausbau des Seminarangebots und neuen Buchprojekten zu widmen. Meine Bücher erscheinen im Kosmos- und Nymphenburger-Verlag. Mehr Info dazu findest du HIER!

Räucherkurse führe ich in Deutschland, hauptsächlich in Magstadt, am Bodensee, in Österreich und gelegentlich in der Schweiz durch, u.a. auch als Referentin für die Freiburger Heilpflanzenschule. Im süddeutschen Raum bin ich in den letzten Jahren mit meinem Marktteam auf verschiedenen Gartenmärkten (Ludwigsburg, Tüssling, Illertissen, Maulbronn, u.a.) unterwegs gewesen. Seit 2016 konzentrieren wir uns als Aussteller nur noch auf den Ludwigsburger Weihnachtsmarkt, der immer um den 22. November herum beginnt und bis 22 Dezember geht.

Die LAB.DANUM-"Schaltzentrale" ist in Magstadt, in der Nähe von Stuttgart, mit Büro, Lager, Versand, Direktverkauf und Räucherraum. Hier stellen wir Räuchermischungen her, begutachten Ware aus aller Welt und freuen uns über den direkten Kundenkontakt.

Mein Anliegen in den Räucherkursen ist eine praxisnahe Vermittlung kombiniert mit viel Hintergrundwissen, so dass das Anwenden im Alltag leicht fällt, jedoch auch alle Fragen beantwortet werden. In jedem Räucherkurs, ob Basis oder Aufbau, gehe ich auf die Qualität von Räucherwerk ein und -ganz wichtig- jedem Kräuterliebhaber wird vermittelt, womit er aus seinem eigenen Gartenreich räuchern kann.

Ich lebe in Magstadt umgeben von einem 18ar großen Grundstück, das einen Streuobstwiesen-Charakter hat und von diversen, sich stets verändernden Kräuterbeeten flankiert ist.

Produkt Tags